Prof Christian Rieck1.jpg

PROF. DR. CHRISTIAN RIECK


Dr. Christian Rieck ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Finance an der Frankfurt University of Applied Sciences. Er ist Schüler des Volkswirts und Mathematikers Reinhard Seiten, der 1994 für seine Leistungen auf dem Gebiet der Spieltheorie den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften erhielt (zusammen mit John Nash und John Harsanyi und als bislang einziger Deutscher überhaupt). Christan Rieck ist dem Forschungsgebiet seines Meisters stets treu geblieben; bis heute beschäftigt er sich vor allem mit spieltheoretischen Fragestellungen. Auf der Seite www.spieltheorie.de kann man sich seinem Denken spielerisch annähern. Allen Männern, denen das Thema zu komplex ist, greifen dagegen zu Riecks Standardwerk über die Kunst der guten Rasur, neben dem Motorradfahren eine weitere Passion dieses außergewöhnlichen Querdenkers (Männersache Rasieren | Handbuch für den Rasur-Aficionado | ISBN: 978-3-924043-80-3).

zurück →